Tag: Junge Union

Das erste Mal

Posted by – 8. Juli 2012

Nein, nicht das. Gemeint ist natürlich der erste Kontakt mit Alkohol in der Jugend. Für den einen ist es der Kasten Bier nach dem Training im Fußballverein oder bei der Freiwilligen Feuerwehr nach der Übung. Alkohol ist vollkommen normal und das nicht-trinken gilt im besten Fall als ungewöhnlich.

Jetzt sorgt die u.a. für Jugend zuständige Bundesministerin Schröder mit einem neuen Gesetzentwurf für Unmut. Laut ‚Bild am Sonntag‘ müssen Jugendliche unter 16 Jahren dann künftig öffentliche Veranstaltungen mit Alkoholausschank bis spätestens 20 Uhr verlassen haben, zumindest wenn sie ohne Eltern dort sind. Die Maßnahme soll im Kampf gegen Komasaufen helfen.

Jetzt ist es aber gerade die Jugendorganisation der CDU, die Junge Union JU, d.h. die Partei von  Frau Schröder, die Jugendliche mit verbilligten Alkohol in ihre Organisation locken möchte. Seit ein paar Jahren wird von der JU das Label ‚Black is beautiful‘ für eine Party-Reihe. Wie eine solche Party dann aussieht hat der NDR mit einem Kamerateam dokumentiert. Den passenden Bierdeckel kann der Ortverband im JU-Shop kaufen, Euro 2,40 für 50 Stück ‚Bierglasuntersetzer mit Beitrittserklärung‘.

Daran ist in meinen Augen nichts verwerflich, Alkohol für Jugendliche ist in unserer Gesellschaft normal. Um die politischen Absichten und Ansichten beim Jugendschutz richtig einordnen zu können sollte man es aber wissen.

Frau Schröder trat im Alter von 14 Jahren in die Junge Union ein. Ich selbst war von 1998 bis 1999/2000 in der Jungen Union im Saarland engagiert. Nach dem Beginn meines Studiums habe ich mich dort aber nicht mehr blicken lassen, u.a. weil die Junge Union als einen reinen Sauf-Verein wahrgenommen habe und sich die politische Arbeit darauf beschränkte im richtigen Moment die Hand zu heben. Frau Schröder scheint es dort besser gefallen zu haben.