Tag: Gorch Fock

Gelesen, KW04

Posted by – 30. Januar 2011

Nackte und weniger nackte Politiker im Netz

Haben Sie es schon gehört? Nein! Die Topnachricht auf allen Kanälen im Internet! Das Gesprächsthema aller politisch interessierten Netzaktivisten! Seit heute Mittag ist da der Teufel los, es brennt die Luft, es scheppert bei Twitter, und alle Medien, die was auf sich halten, sind auch schon drauf. SPON, Heise, Süddeutsche und jetzt natürlich auch noch wir. Skandal! Ein Anschlag auf die Mitbestimmung der Bürger!

We need a serious critique of net activism

Cory Doctorow über The Net Delusion von Morozov:

Morozov is skeptical of technology’s capacity to foment revolution and spread democracy. Free access to information isn’t necessary or even important to toppling corrupt regimes, he says — this is a shibboleth of Reaganites and their sentimental view of Samizdat, Radio Free Europe and other cold war information efforts. The Soviet Union didn’t fall because of political organising, brave dissidents, or photocopied zines – it fell because it was a badly run nightmare that lurched from crisis to crisis until it imploded.

Offener Brief der Stammbesatzung der Gorch Fock

Sehr geehrter Herr Minister,

mit diesem Brief möchten wir uns als Stammbesatzung zu den Behauptungen, die in der Presse kursieren, äußern. Des Weiteren soll dieser Brief Ausdruck und Zeichen sein, wie sehr die Stammbesatzung hinter ihrem Kommandanten steht.

Papier mit antibakterieller Silber-Beschichtung ist wahrscheinlich keine gute Idee

Anders als der populäre Mythos will, können Bakterien auch gegen Silber und seine Salze resistent werden. Das grundsätzliche Problem hier ist natürlich einerseits das aller Antibiotika: Je häufiger sie eingesetzt werden, desto eher etablieren sich Resistenzgene in natürlichen Populationen.

Gelesen, KW 03

Posted by – 24. Januar 2011

You Suck At PowerPoint!

Eine Präsentation über Präsentationen. Nicht nur für PowerPoint.

Das kommende Vorratsdatendrama

Frank Rieger über die Risiken die durch die Umstellung auf IPv6 entstehen. Durch die Größe der Adressraums wird es möglich jedem Nutzer eine statische IP Adresse zuzuweisen. Damit können lebenslange Datenspuren anfallen und gespeichert werden.

Vorratsdaten Das Internet-Protokoll 6 verändert die Spielregeln

Regierung und Opposition streiten über die Vorratsdatenspeicherung. Und werden dabei gerade von der Technik überholt, denn IPv6 macht IP-Adressen zum nahezu ewigen Merkmal.

Vergessen und vergessen machen

Vor vier Jahren schrieb uns einmal ein Ressortleiter von „Bild” wegen eines Eintrags, in dem es um ein angeblich exklusives „Bild”-Interview ging, dessen Inhalt erstaunlicherweise wörtlich mit einer Pressekonferenz zwei Tage zuvor übereinstimmte. Der Ressortleiter beklagte sich, dass die Mitarbeiterin wegen unseres Eintrages nun dauernd von Kollegen und Bekannten darauf angesprochen würde und sich rechtfertigen müsse. Ich weiß nicht, ob er dachte, dass uns das bestürzt.

„Gorch Fock“ – Diebstahl, Demütigung, Tod

Es sind schockierende Zustände: Ein Ex-Offiziersanwärter erzählt, was er auf der „Gorch Fock“ erdulden musste.

Myths and Facts about Firmwares and their non-removal from Debian

Debian’s announcement to release Squeeze with a completely free Linux kernel caused quite some attention, which is actually a good thing. However, it also seems to have caused quite some uncertainty and was often partially misunderstood and miss quoted. I’ll try to summarize and answer some of them in this blog post:

Writing Forwards Compatible Python Code

For high level applications an upgrade is actually quite simple if it can trust the supporting libraries to have consistent behaviour after it’s ported to Python 3. In fact there is no reason why an upgrade to Python 3 shouldn’t be possible in a painless way. So here is a list of dos and don’ts for writing new Code.