Über mich

Willkommen

auf der privaten Internetseite von Bruno Ranieri! Hier findet sich Zeug das eventuell nützlich oder zum Löschen viel zu schade ist und natürlich ein paar Informationen über mich.

Die Seite ist auch ein kleiner Selbstversuch in Sachen Web 2.0. Ich habe hier ein kleines Blog, in diesem gibt es ab und zu einen Artikel. Wer das Blog lesenswert findet kann gerne den Feed abonnieren. Wer etwas kritisieren möchte darf gerne einen Kommentar hinterlassen.

Was ich sonst so mache:

Aktuell

  • Als Test- und Entwicklungsingenieur im Bereich Eisenbahn arbeiten

  • Berlin ansehen 😉

Arbeit

  • Als Applikationsingenieur bei einem Automobilzulieferer arbeiten
  • Verschiedene Stellen und Aufgaben als studentische Hilfskraft
    • Vorlesungsbegleitende Übungsgruppe als Tutor geführt
    • Unix Anfängerkurs gehalten
    • Programmieren und Pflegen von Programmbibliotheken (insbesondere in C)
    • Unterstützung des Fachbereichs bei der Evaluation der Lehre
    • Pflegen von Webseiten (statische Seiten mit CVS/SVN und Template Engine)
    • Medien-Labor betreut und beim Umbau geholfen
    • Lehrstuhlbibliothek verwalten
  • Fahrer bei einer Autovermietung
  • Ferienarbeiter in der Fertigung eines Automobilzulieferers

Ehrenamt

In meinem Studium habe ich mich ab dem dritten Semester in der Fachschaft Informatik engagiert, davon vier Semester als gewählter Vertreter. In diesem Zusammenhang war ich insbesondere als studentischer Vertreter in verschiedenen Gremien tätig. Zwei Legislaturperioden war ich Mitglied des Studierendenparlaments, die zweite Amtszeit mit einem Direktmandat.

2009 habe ich als Wahlhelfer die Bundestagswahl und die Landtagswahl im Saarland unterstützt.

Studium

Ich habe Informatik mit dem Nebenfach Wirtschaftswissenschaften (auch bekannt als BWL) an der Universität des Saarlandes studiert. Begonnen habe ich das Studium als Diplomstudent. Im Verlauf meines Studiums wurde der Studiengang auf eine Bachelor-Master Studienordnung umgestellt. Zuerst habe ich noch versucht in der alten Ordnung fertig zu werden, was nicht mehr geklappt hat. Durch den Wechsel habe ich Rückblickend zwar etwas Zeit verloren, dafür aber mehr Inhalte im Studium lernen können. Für das Studium der Informatik ist die Umstellung meiner Meinung nach von Vorteil.

Closed